Direkt zum Inhalt springen

Aufnahme in die ständige Liste

Möchten Sie Ihr Unternehmen in die ständige Liste eintragen lassen? Dann beachten Sie bitte die folgenden Informationen und füllen Sie alle Gesuchsformulare aus.

Gesuchsformulare für die Aufnahme in die ständige Liste

Gesuchsformular [pdf, 83.62 KB]

Formular 1 - Bescheinigung AHV-IV-EO-ALV [pdf, 23.88 KB]

Formular 2 - Bescheinigung BVG - 2. Säule [pdf, 47.61 KB]

Formular 3 - Bescheinigung SUVA - BU-Versicherung [pdf, 42.00 KB]

Formular 4 - Bescheinigung Mehrwertsteuer [pdf, 62.48 KB]

Formular 5 - Bescheinigung Staats-, Gemeinde- und Quellensteuer [pdf, 29.88 KB]

Formular 6 - Bescheinigung Direkte Bundessteuer [pdf, 36.32 KB]

Formular 7 - Bestätigung Einhaltung GAV - LMV [pdf, 39.15 KB]

Formular 8 - Bescheinigung LSVA [pdf, 41.12 KB]

Wegleitung [pdf, 29.44 KB]

Die vollständig ausgefüllten Formulare sind an das Departement für Bau und Umwelt, Generalsekretariat, 8510 Frauenfeld zu retournieren.

Aufnahmebedingungen

  1. Das Unternehmen ist im Bauhaupt- oder Baunebengewerbe tätig oder in einem der Baubranche nahestehenden Dienstleistungsbereich (Architekten, Planer, Ingenieure).
     
  2. Das Gesuchsformular ist vollständig ausgefüllt und rechtsgültig unterzeichnet.
     
  3. Durch Bescheinigungen der zuständigen Stellen (Formulare 1-6 + 8) wird belegt, dass

    • die finanziellen Verpflichtungen gegenüber AHV/IV/EO/ALV in den vergangenen 3 Jahren (oder für Jungunternehmen seit der Gründung) erfüllt wurden;

    • die finanziellen Verpflichtungen hinsichtlich BVG/2.Säule in den vergangenen 3 Jahren (oder für Jungunternehmen seit der Gründung) erfüllt wurden;

    • die finanziellen Verpflichtungen hinsichtlich SUVA/BU-Versicherung in den vergangenen 3 Jahren (oder für Jungunternehmen seit der Gründung) erfüllt wurden;

    • die Mehrwertsteuer in den vergangenen 3 Jahren (oder für Jungunternehmen seit der Gründung) bezahlt wurde;

    • die Staats-, Gemeinde- und Quellensteuern in den vergangenen 3 Jahren (oder für Jungunternehmen seit der Gründung) bezahlt wurden;

    • die direkte Bundessteuer in den vergangenen 3 Jahren (oder für Jungunternehmen seit der Gründung) bezahlt wurde;

    • die fälligen leistungsabhängigen Schwerverkehrsabgaben (LSVA) in den vergangenen 3 Jahren (oder für Jungunternehmen seit der Gründung) bezahlt wurden.

     
  4. Das Unternehmen bestätigt mit vollständigem Ausfüllen des Formulars Nr. 7 die Einhaltung der GAV- oder OR-Bestimmungen (Selbstdeklaration).
     
  5. Der Auszug aus dem Betreibungsregister ergibt, dass gegen das Unternehmen in den letzten zwölf Monaten kein Betreibungsverfahren, das über die Erhebung des Rechtsvorschlages hinausgeht, durchgeführt wurde. Ist ein Rechtsvorschlag vorhanden, so ist mit separatem Schreiben Auskunft über den aktuellen Stand des Verfahrens zu erteilen.
     
  6. Die Bescheinigungen gemäss Ziffer 3 bis 5 dürfen bei der Einreichung des Gesuches nicht älter als einen Monat sein.
     
  7. Die Entscheidgebühr von Fr. 130.- für die Aufnahme in die ständige Liste oder die Erneuerung des Eintrages bezahlt wurde.

Prüfungsmethode

Das Departement für Bau und Umwelt überprüft die Vollständigkeit und Richtigkeit der eingereichten Unterlagen und erlässt einen anfechtbaren Entscheid über die Aufnahme in die Liste. Der Entscheid mit Rechnung für die Entscheidgebühr wird dem Gesuchssteller per Post zugestellt. Nach Eingang der Zahlung wird dem Antragssteller oder der Antragsstellerin ein Zertifikat über die Aufnahme in die ständige Liste ausgehändigt und der Eintrag im Internet publiziert.

Gültigkeitsdauer und Erneuerung der Listen

Die Aufnahme in die ständige Liste erfolgt rollend und gilt für ein Jahr seit Aufnahme. Dementsprechend ist das Zertifikat ab Ausstellungsdatum ein Jahr gültig. Den eingetragenen Unternehmen wird ein Monat vor Ablauf eine schriftliche Aufforderung zugestellt, die notwendigen Unterlagen zu erneuern. Verstreicht diese Frist unbenutzt, werden sie aus der Liste gelöscht.